Trainings Camps

Sommercamp Gmunden August 2014

In der ersten August Woche fand wieder das GEV Sommertraining in Gmunden statt. Mit viel Spass und Eifer

haben unsere Kid´s tolle Fortschritte in der Intensivwoche machen können.

 

 

Weihnachts Intensiv Woche 2013 - 2014

In den Weihnachtsferien wurde intensiv auf dem Eis und am "Trockenen" geübt um fit für die kommenden Wettbewerbe zu sein. Unser Nachwuchskader mit Magdalena, Viki, Nathalie, Charlotte, Chrissi, Marilena, Giuliana, Michaela, Thomas, Lara, Charlotte war voll Begeisterung dabei und konnte große Fortschritte machen.

Sommercamp Gmunden 2013

Ende Juli wurde eine Woche hart in Gmunden trainiert - am Eis, sowie am Tanzparkett und am Sportplatz! Neben den Trainingseinheiten gabs Seilspringbewerbe, Völkerballmatches und T-Shirt bemalen sowie einen toller Fototermin!

Christmas Camp Graz 2012

Auch in den Weihnachtsferien haben wir eine Intensivwoche mit Eistraining, Ballett und Koordinationsschule!

Sommer Eis Graz 2012

Von Mitte August weg trainiert die GEV Manschaft bereits in Graz. Neben dem Eistraining wurde Koordination und Athletik trainiert um fit in die Saison zu starten.

Summer Camp Gmunden 2012

Mitte Juli es ist heiß ... wir trainieren schon auf Eis!

Annie´s Edges Kapfenberg 25.-30.7.2011

Im tollen Sportzentrum von Kapfenberg werden die Sportler der Sportunion Vereine Grazer Eislaufverein und Eisunion Salzburg ihre Kantentechnik bei Annie Schelter wieder verbessern.

Berlin Juni und Juli 2011

Paarlauftrainingslager in Berlin mit dem deutschen Trainer Knut Schubert. In Berlin Hohenschönhausen arbeiteten Stina und Severin an Technik Elementen und am neuen Kürprogramm. Choreograf der neuen Kür ist Eurosport-Kommentator Hendryk Schamberger, der im letzten Jahr bereits das Kurzprogramm von Severin baute.

Internationaler Workshop Kapfenberg ab 15.8.2010

55 Teilnehmer nutzten die optimalen Trainingbedingungen in Kapfenberg. Als Vorbilder kamen die deutschen Nationalkader Sportler Peter Liebers, Isabell Drescher und als Trainerteam Viola Striegler und der Olympia Teilnehmer Stefan Lindemann.

Salzburg, Laufschule mit Annie Schelter, Juli 2010
Eine Woche haben wir die große Ehre mit der weltbesten Lauftechnikerin eiszulaufen. Ann Shelter arbeitet mit Yu Na Kim, Team Nixxiceund vielen mehr. Neben Eislauftechnik werden Sprungtechnik nd Athletik trainiert. Nach einem anstrengenden Trainingstag gehts dannzur Entspannung ins Schwimmbad gleich neben der Eishalle.


Choreographie Mittenwald, Mai 2010

EKL-Hot Stuff Workshop St. Pölten, Mai 2010

Junioren WM Vorbereitung Februar 2010
Eine Woche werden Stina und Severin wieder intensiv in Berlin trainieren und die optimalen Trainingsbedingungen mit Trainer Rico Rex voll ausschöpfen. Danach wird eine Woche in Graz trainiert.

Paarlautraining Graz und Berlin Jänner 2010
Nachdem Rico Rex eine Woche Graz genoss, reiste Rico gemeinsam mit Stina und Severin nach einem kurzen Stop eim Mozartcup in Salzburg nach Berlin. In Salzburg konten die 2 gleich 3 Goldmedaillen holen - Damen, Herren und Paarlauf.
In Berlin wurde in der Erfolgsschiede on Hohenschönhausen intensiv gearbeitet um neue Elemente für die Junioren WM zu fixieren.

Trainingswoche Oberstdorf und Feldkirch November 2009
Als Schülerin des Sportborgs Graz, hat Stina Martini gemeinsam mit Paarlaufpartner Severin Kiefer die tolle Möglichkeit vor den Staatsmeisterschaften eine Intesivwoche in Oberstdorf bei Alex König und in Feldkirch bei Uwe Kagelman zu trainieren. Die beiden können sich hier optimal auf die Meisterschaften im Dezember in Innsbruck vorbereiten.

Paarlautraining Berlin September 2009
Stina und Severin reisten wieder ins schöne Berlin zu Rico Rex um sich auf die bevorstehenden Wettbewerbe optimal vorzubereiten.

International Camp und Hot Kids Cool Eis Graz August 2009
Ende August gehts wieder aufs Eis in Graz.  Trainingszeiten:
Hot Kids Cool Eis: 10:30 - 13:00
International Camp: 10:30 - 15:00
Elite + Paarlauf 10:30 - 17:00

ISU Workshop Kapfenberg September 2009
29. August - 5. September 2009

Summer Stage 3 Salzburg 2009
Mozartstadt konnten wir Dank Carmen Kiefer und Sponsoring von RED BULL tolle Trainingszeiten genießen.
Nach dem Training ging´s zum Relaxen von der Eisflächen an den Pool. Sightseeing kam natürlich auch nicht zu kurz von Jederman bis zu den Wasserspielen im Schlosspark Hellbrunn war alles dabei.




Summer Stage 2 Oberstdorf 2009
Die GEV Karavane zieht es in die Berge ins schöne Oberstdorf im Allgäu. Das Paarlauftraining wird hier von Alex König, Uwe Kagelmann ud Rico Rex geführt. Gemeinsam mit anderen Paaren trainiert es sich gleich viel leichter! Das Athletik und Einzeltrainig wird von unserer Trainerin Eva geleitet. In Oberstdorf kann man in der Halle 2 (mit Spiegeln) ausgezeichnet an der Körperhaltung arbeiten.




Summer Stage 1 Berlin 2009
Im Berliner Sportforum haben wir dank Herrn Ketterer ein tolle Trainingsmöglichkeit bekommen. 
Eisflächen, Indoor Leichtathletikanlage und vieles mehr konnte unser Team nutzen. Stina und Severin wurden beim Paarlauftraining von Rico Rex trainiert und unterstützt.
Das Einzeltraining von Ruben und Severin wurde bei Viola Striegler mit Begeisterung bestritten. Leider hat sich Stina beim Trockentraining verletzt (Bänderriss im Sprunggelenk) und konnte dadurch nicht mehr mittrainieren. Danke an Rico für die tolle "rund um" Betreuung!



Spring Camp Götzens Mai 2009
Im Mai gings wieder nach Götzens, hier wurden die neuen Choreografien einstudiert und viel Basistraining absolviert.
Unsere Trainerin Eva arbeitete gemeinsam mit dem erfahrenen italienischen Choregrafen und Lauftechnikspezialisten Andrea Gilardi aus Mailand.

ISU Pairs Seminar Berlin April 2009
Stina Martini und Severin Kiefer beleben den Österreichischen Paarlauf wieder. Zum Auftakt wurden die beiden mit den Trainerinnen
Eva Sonnleitner (GEV) und Julia Kiefer (SPS) zum internationalen Pairs Seminar nach Berlin eingeladen.




EKL Workshop St. Pölten Jänner 2009
Die GEV Läufer nutzten die Chance bei diesem Hot Stuff Workshop mit dem OLympiasieger Alexej Urmanov zu trainieren.




















Copyright © GEV 2013. All Rights Reserved.